Öffentliche Außenräume und Grünanlagen

Eine demokratische Gesellschaft ist ohne frei zugängliche und nutzbare öffentliche Räume und Grünanlagen nicht denkbar. Neben den großen Parks sind gerade kleinere Anlagen auf Quartierebene besonders bedeutsam. Sie leisten viel für Stadtklima und Biodiversität, werden deshalb immer wichtiger im Umfeld zunehmend dichter Bebauung und weitgehend industrialisierter Landschaft. Sie strukturieren den Stadtraum, sind Spiel- und Streifraum für Kinder, ermöglichen die fußläufige Erschließung der Stadt im Grünen und können noch im kleinsten Winkel als willkommene Oase erlebt werden.