Öffentliche Außenräume und Grünanlagen

Seit der "Besitzergreifung des Rasens" sind öffentliche Grünanlagen und ihre freie Nutzung wesentliches Merkmal einer demokratischen Stadtkultur. Inzwischen weiß man um ihre umfassende Bedeutung für Stadtklima und Biodiversität in der urbanen Lebenswelt, inmitten einer zunehmend industrialisierten Landschaft. Sie strukturieren den Stadtraum, können aber auch noch im kleinsten Winkel als willkommene Stadtoase erlebt werden. Ihre Gestaltung geht auf die Besonderheiten des Ortes ein und bietet dem Stadtbewohner wie der Stadtnatur gleichermaßen Entfaltungsraum, belässt Spielraum für Entwicklung.