Ehemaliges Molkereigelände TU-München-Weihenstephan, Freising

Wiesengelände wiederbelebt: Ein aufgelassenes Fabrikgelände im Universitätsgelände am Weihenstephaner Hang wird zurückgebaut und umgenutzt. Abbruchmaterial, verbleibende Reste, neu entstandene und entstehende Lehr- und Forschungsgebäude. Schwierige und heterogene Randbedingungen um einen landschaftlichen Außenraum aufs Neue zu etablieren, landschaftliche Bezüge neu zu knüpfen.

Bauherr: Staatliches Bauamt Freising
Planung Freianlagen (alle Leistungsphasen HOAI), Realisierung 2002 - 2005, 21.000 m²